Zum Artikel springen
Zähler

Der Flaschengarten

Als ich noch ein Kind war, habe ich einmal in einer Apotheke einen großen Weinballon gesehen, in dem allerlei Pflanzen gediehen. Das hatte mich damals sehr fasziniert, geriet aber bei mir in Vergessenheit.

Als ich vor kurzem mal wieder ein wenig im Internet stöberte, stieß ich auf sogenannte Ecospheren. Das sind in sich abgeschlossene Glaskugeln, die gut zur Hälfte mit Wasser befüllt sind, in dem ein paar Kleinstgarnelen, eine kleine Koralle und ein paar Steine ihr Dasein fristen. Dieses stellt einen (in sich) abgeschlossenen Lebensraum dar der auch einige Jahre lebensfähig sein soll.
Dadurch angeregt, erinnerte ich mich wieder an den Flaschengarten, den ich damals so bewundert hatte und kam auf die Idee, selber einen solchen anzulegen.
Kurzentschlossen begann ich mit den Überlegungen. Ein Weinballon kam für mich nicht in Frage, da ich den dafür notwendigen Platz nicht habe. Also fand ich eine kleinere Lösung in Form eines Einmachglases.
Da ich ein Freund schnell entschlossenen Handelns bin, fuhr ich sofort zu einem Baumarkt und kaufte mir dort ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 2 Litern. Das ist natürlich für den Aufbau eines abgeschlossenen Lebensraumes mit eigener Atmosphäre nicht gerade viel, aber ich wollte es trotzdem versuchen. Von einem Freund holte ich mir ein paar Hände voll Kies, den ich als Drainageschicht ganz unten einbringen wollte. Nachdem ich den Kies mit heißem Wasser abgewaschen hatte, befüllte ich damit das Glas bis zu einer Höhe von ca. 3 cm.
Hierauf kam eine etwa 5 cm dicke Schicht Blumenerde.
Nun stand ich vor der Auswahl der Pflanzen. Kakteen oder Sukkulenten kamen ja nicht in Frage, da ja das Klima im Glas sehr feucht sein wird.
Also ging es wieder in den Baumarkt um dort die entsprechenden Pflanzen zu kaufen. Die Wahl fiel letztendlich auf ein kleines Farn und eine Art Bubikopf, der als Bodenbewuchs dienen sollte.
Wieder zu Hause angelangt, bepflanzte ich nun mein Glas mit diesen Pflanzen und goß diese dann vorsichtig an.
Nun war der Flaschengarten fertig und wartete nur darauf, verschlossen zu werden. Ich gönnte ihm aber noch eine Nacht mit geöffnetem Deckel.

Von nun an werde ich in unregelmäßigen Abständen von der Entwicklung meines Flaschengartens in Wort und Bild berichten.

20.09.2006

Der Flaschengarten ist fertig bepflanzt und steht offen da.
Flaschengarten am 20.09.2006
26.09.2006

Nachdem der Flaschengarten luftdicht verschlossen wurde, steht er nun da und 'schwitzt' vor sich hin. Das Beschlagen des Glases ist aber normal, denn schließlich ist ja im Inneren des Glases ein Mikroklima entstanden. Er hält jetzt schon eine Woche und es sind noch keine Anzeichen von Fäulnis oder Schimmel sichtbar. Offensichtlich habe ich ja die genaue Menge an Wasser eingefüllt, damit sich das Klima hält.
Aber ich will mich noch nicht zu früh freuen - mal sehen, was noch daraus wird.
Flaschengarten am 26.09.2006
02.10.2006

So, in der letzten Woche begann das kleinblättrige Pflänzchen zu verfaulen. Offenbar hat es wohl das sehr feuchte Klima im Inneren des Glases nicht vertragen. Das Farn macht sich noch ganz gut und zeigt noch keine Anzeichen dass es eventuell eingehen würde.
Flaschengarten am 02.10.2006
09.10.2006

Nachdem in der vergangenen Woche keine großen Neuigkeiten am Flaschengarten zu beobachten waren, wurde heute ein seltsames Gebilde im Erdreich sichtbar. Zunächst hielt ich es für eine Wurzel, aber bei genauerem Hinsehen handelte es sich um ein Insekt.
Irgendwie muß sich eine Larve in der Blumenerde befunden haben, die dann in meinem 'Garten' schlüpfte.
Flaschengarten am 09.10.2006
30.10.2006

Da ich nunmehr seit 3 Wochen nichts Neues über meinen Flaschengarten geschrieben habe, will ich dieses heute nachholen.
Das Insekt zersetzte sich in den vergangenen Wochen und liegt nur noch als leblose Hülle im Glas. Das Farn macht mir seit einigen Tagen Sorgen, da das kräftige Grün einem mehr und mehr gelben Farbton gewichen ist. Ich vermute, dass das Farn auch langsam eingeht. Schade eigentlich...
Flaschengarten am 30.10.2006
12.01.2007

Lange Zeit habe ich nun kein neues Bild meines Flaschengartens veröffentlicht. Es gibt auch wenig Neues zu berichten.
Das Farn hat immer noch die gleiche grün-gelbliche Färbung. Ich kann nicht feststellen, daß das Farn eingeht - kann aber auch keine Wachstumsfortschritte erkennen. Vielleicht hat es ja jetzt im Winter eine Wachstumspause eingelegt.
Flaschengarten am 12.01.2007
06.05.2008

Nachdem mein Flaschengarten nun lange Zeit unbeaufsichtigt in einer Ecke stand, muß ich nun heute feststellen, daß das Projekt gescheitert ist.
Im unteren Bereich des Glases kann man zwar etwas grünliches erkennen, wobei es sich vermutlich um Algen oder ähnliches handelt. Ich werde das nun aber nicht weiter verfolgen und beende hiermit nach ca. 595 Tagen das Unternehmen 'Flaschengarten'.
Flaschengarten am 06.05.2008